REMEX realisiert Investition von € 16 Millionen in Europas größte Aufbereitungsanlage für HMV-Asche

Mit einer Investition von 16 Millionen Euro in den Ausbau der Anlage im niederländischen Sluiskil stellt sich HEROS Sluiskil B.V. an die Spitze der weltweiten Verarbeitungsspezialisten. Die 100%ige REMEX-Tochter hat vor kurzem die bestehende Anlage – die Jahreskapazität beläuft sich auf ca. 700.000 Tonnen Rostasche – komplett überholt. Wichtiger noch, es wurden mehrere innovative Technologien installiert – sowohl um die Rückgewinnungsquote und die Qualität der Metalle aus der Hausmüllverbrennungsasche zu erhöhen als auch die Qualität der Ersatzbaustoffe zu optimieren.

Natürlich war bei der Planung der Erweiterung der Anlage die MERIT®-Technologie ein zentrales Element des Gesamtprojektes. HEROS hat die neue Metallrückgewinnungstechnologie in das Stammwerk integriert und zusätzlich die Anzahl der Wirbelstromabscheider erhöht, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Die neue Technologie, die auch als separates Modul für andere Recyclingunternehmen verfügbar ist, hat bereits weltweit großes Interesse in der Branche hervorgerufen. mehr 

Darüber hinaus hat HEROS beschlossen, in eine selbst entwickelte Wasch-/Brechanlage mit einer Startkapazität von 300.000 Tonnen zu investieren, um die Anforderungen des niederländischen Green Deal für die mineralische Qualität von Hausmüllverbrennungsasche als Baustoff zu erfüllen. Das gewaschene Material wird unter der Marke granova® combimix vermarktet und in Betonprodukten und Asphalt eingesetzt. Die Nachfrage übertrifft bereits jetzt die derzeitigen Versorgungskapazitäten. mehr über HEROS

Hintergrundinformationen
Die 1973 gegründete REMEX Mineralstoff GmbH ist spezialisiert auf Mineralstoffentsorgung und -recycling sowie Flächensanierung, Bergversatz und Deponiebetrieb und zählt mit einer Jahresproduktion von mehr als 3,6 Millionen Tonnen zu den größten Herstellern von Ersatzbaustoffen in Europa. Das Unternehmen ist sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden Marktführer bei der Aufbereitung von Rostasche aus der thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen. Aus mineralischen Bauabfällen produziert REMEX güteüberwachte Recyclingbaustoffe der Marke remexit® sowie aus Hausmüllverbrennungsasche die güteüberwachten Ersatzbaustoffe der Marke granova®. International betreibt die Gruppe zahlreiche Recycling- bzw. Aufbereitungsanlagen und verfügt über mehr als 60 Standorte in Europa und Asien. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte REMEX mit mehr als 650 Mitarbeitern ein Umsatzvolumen von über 400 Millionen Euro. Seit 2005 gehört REMEX zur weltweit tätigen REMONDIS-Gruppe – einem der weltweit größten Dienstleister für Recycling, Service und Wasser.

Weitere Informationen:

REMEX Mineralstoff GmbH
Dipl.-Ing. Astrid Onkelbach, MSc
Leiterin Marketing und Produktmanagement
Am Fallhammer 1
40221 Düsseldorf
T +49 211 17160-190
E-Mail