Interview mit dem internationalen Recyclingverband FIR

Der Verband Fédération Internationale du Recyclage (FIR) repräsentiert die europäische Recyclingindustrie für mineralische Bau- und Abbruchabfälle (RC) sowie für Hausmüllverbrennungsasche (HMVA). Der FIR wurde im Jahr 1991 von einer Reihe von Recyclingverbänden aus unterschiedlichen EU-Mitgliedsstaaten gegründet. Sie hatten frühzeitig die Notwendigkeit einer länderübergreifenden Kooperation für die Umsetzung einer funktionierenden europäischen Recyclingindustrie erkannt. Mittlerweile wächst die Bedeutung von Mineralstoffrecycling in allen Teilen Europas – und damit gewinnt auch der FIR an Bedeutung. Aufgrund der internationalen Erfahrung des Verbands hat REMEX den Generalsekretär des FIR, Geert Cuperus, zu den aktuellen Recyclingentwicklungen befragt. zum Interview

Hintergrundinformationen
Die 1973 gegründete REMEX Mineralstoff GmbH ist spezialisiert auf Mineralstoffentsorgung und -recycling sowie Flächensanierung, Bergversatz und Deponiebetrieb und zählt mit einer Jahresproduktion von mehr als 3,6 Millionen Tonnen zu den größten Herstellern von Ersatzbaustoffen in Europa. Das Unternehmen ist sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden Marktführer bei der Aufbereitung von Rostasche aus der thermischen Verwertung von Siedlungsabfällen. Aus mineralischen Bauabfällen produziert REMEX güteüberwachte Recyclingbaustoffe der Marke remexit® sowie aus Hausmüllverbrennungsasche die güteüberwachten Ersatzbaustoffe der Marke granova®. International betreibt die Gruppe zahlreiche Recycling- bzw. Aufbereitungsanlagen und verfügt über mehr als 60 Standorte in Europa und Asien. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte REMEX mit mehr als 650 Mitarbeitern ein Umsatzvolumen von über 400 Millionen Euro. Seit 2005 gehört REMEX zur weltweit tätigen REMONDIS-Gruppe – einem der weltweit größten Dienstleister für Recycling, Service und Wasser.

Weitere Informationen:

REMEX Mineralstoff GmbH
Dipl.-Ing. Astrid Onkelbach, MSc
Leiterin Marketing und Produktmanagement
Am Fallhammer 1
40221 Düsseldorf
T +49 211 17160-190
E-Mail